Juni 18

Wir bauen ein Gehege VII

Es ist vollbracht – das Gehege ist soweit fertig, dass ich heute das erste Mal ohne Leine rein durfte. Ich freu mich so!! Am Samstag war das Wetter schlecht und ich sah schon schwarz. Nachdem wir jetzt ein paar Mal am Wochenende unterwegs waren und ansonsten das Wetter meist schlecht sah es so aus, als wĂŒrde es an diesem Wochenende wieder nichts. 🙁 Aber gestern war dann endlich mal richtig tolles Sommerwetter. Dosi hatte mir mein Campinggehege auf die Terrasse gestellt, damit ich zusehen kann. Und dann ging es los. Dosi hatte ja Teleskopstangen und ein riesiges Katzennetz bestellt – das mußte aufgebaut werden. Und die beiden WandanschlĂŒsse mußten richtig „dicht“ gemacht werden, damit ich nicht ausbĂŒxen kann.

Hier ein paar aktuelle Bilder 😀

Mein Gehege II

 

Dosi hatte sich lĂ€nger den Kopf zerbrochen, da sie weder in den Wintergarten noch in die Hauswand bohren konnte. Aber das klappte klasse mit den bestellten Stangen. Das Anbringen des Netzes war dann schon schwieriger. Zum einen, weil es sehr groß ist. Zum anderen, weil das GelĂ€nde sehr hĂ€ngig ist. Und ausserdem mußte es dort, wo es aus dem Wintergarten ins Gehege geht, schrĂ€g noch oben zulaufen, da dort der Zaun nicht hoch genug ist. Es dauerte jedenfalls den ganzen Nachmittag und Dosi hatte hinterher ganz lange Arme vom Ausrichten und SchnĂŒre durchfĂ€deln. Sie mußte es auch teilweise an einigen Stellen wieder lösen und neu machen, da es durch das schrĂ€ge GelĂ€nde dann schief hing. Aber gegen Abend war es geschafft. Dann ist sie aber schnell abgerauscht zum Fußball gucken auf dem Marktplatz und so wurde es gestern nichts mit der Einweihung 🙁

Aber heute Mittag war es soweit. Dosi kam von der Arbeit heim und machte die TĂŒr nach draussen auf. Ich war schon ganz erstaunt…sie hatte mir zwar sicherheitshalber nochmal mein Halsband mit AdressanhĂ€nger umgemacht, aber kein JĂ€ckchen angezogen. Ich war ganz irritiert….hatte sie es vergessen? Dann habe ich mich erstmal vorsichtig in die offene TĂŒr gesetzt.Wir waren dann eine halbe Stunde draussen und ich habe alles genau unter die Lupe genommen. Mit der langen Leine war es ja schon wirklich klasse, aber so ist es natĂŒrlich noch viiieeel schöner. 😀

Nach der Arbeit hat Dosi dann noch weiter gefuckelt und unten eine lange Schnur durch das Netz gefĂ€delt. Auch das schien nicht so einfach zu sein, da etwas gemotzt und geflucht wurde. Liegt wohl daran, das der Erdboden nicht gerade, sondern unregelmĂ€ĂŸig ist. Die Schnur wird dann mit Heringen am Boden fixiert, damit das Netz schön gespannt ist.

Danach wird dann an der „Einrichtung“ weiter gemacht. Dosi will mir von ihrer Wiese gegenĂŒber noch mehr Gras „besorgen“ und ins Gehege „pflanzen“. Das haben wir schon testweise probiert und die BĂŒschel sind toll angewachsen. Freu mich schon – Wiese ist das GrĂ¶ĂŸte!

 

 

 



Copyright 2019. All rights reserved.

Veröffentlicht18. Juni 2012 von Bonnie in Kategorie "Bonnies Gehege

Hinterlasse einen Kommentar

avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei