September 18

Es grünt im Gehege

Ich möchte euch mal ein paar aktuelle Bilder meines Geheges zeigen. Die Kräuterpflanzen, die vor einiger Zeit winzig klein in einem Postpaket von der Größe eines Schuhkartons hier ankamen, haben sich prächtig entwickelt. Es sind jetzt richtig kleine Büschchen geworden, zumindest die verschiedenen Sorten der Katzenminze, der Baldrian und das Zyperngras.

Auch der Lavendel und der Rosmarin sind mächtig gewachsen. Die Jakobsleiter legte gut los, wurde nur leider von Nacktschnecken ziemlich malträtiert. Die ist daher nicht sonderlich Richtung gerankt, sondern hat eher geschaut, den Sommer zu überleben. Da werden wir im nächsten Jahr schauen müssen, wie wir die glibberigen Dinger besser unter Kontrolle bekommen. Weil ich werde sie NICHT beseitigen, sprich fressen. Ne ne, das kann sich Dosi abschminken. Dann soll sie sie selbst vertilgen – im Urlaub in Frankreich hat sie ja auch laufend „escargots“ gefuttert. Das sind zwar Weinbergschnecken, aber letztendlich ist Schnecke doch Schnecke. Ich fresse sie jedenfalls nicht – Delikatesse hin oder her.

Der Katzengamander hingegen scheint im Gegensatz zu den anderen Kräutern und der angeknabberten Jakobsleister ein Liliputaner zu sein. Nachdem es zunächst so aussah, als sei er gar nicht angegangen, und keinen Zentimeter gewachsen war, begann er dann zu blühen. Also hat er sich nur „tot gestellt“ – vielleicht, um die Schnecken zu täuschen 😀 Der könnte sich also in Richtung Wachstum an den anderen ein Beispiel nehmen. Mal abwarten, vielleicht bekommt er ja im nächsten Jahr die Kurve!

Anfangs war ja sehr viel Acker im Gehege und ich wollte doch so gern Wiese. Da Dosi es aufgrund der Bodenbeschaffenheit für eher unvorteilhaft hielt, Grassamen zu verteilen, hatte sie ja einige Phrasen von der Wiese gegenüber ins Gehege „transplantiert“. Und was soll ich euch sagen – das hat prima geklappt. Das Gras ist schön gewuchert und es sieht schon fast aus wie Wiese. Nächstes Jahr sind sicher auch die letzten Ackerstellen dann zugewachsen. Und es schmeckt toll, da es kein „Rasen“, sondern richtige „Wiese“ ist.

Alles in allem ist es jetzt richtig schön grün und sieht nicht mehr so kahl aus wie noch zu Beginn des Sommers. Seht selbst 😀 – der kleine schwarze Punkt im Häuschen bin übrigens ich!

 



Copyright 2019. All rights reserved.

Veröffentlicht18. September 2012 von Bonnie in Kategorie "Allgemein", "Bonnies Gehege

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Eva Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Eva
Gast
Eva

Ein Traum nicht nur für Katzen!! In meinem nächsten Leben möchte ich mit Bonnie gemeinsam von dir betreut werden ..:-)