September 2

Reisetagebuch Frankreich 2017, 26. August

Von Vaison ging es dann heute weiter an den Fluss Ardeche. Da kann man super Wildwasser fahren, aber wir sind kurz vor die Mündung in die Rhone gefahren. Das Örtchen heißt St. Martin d’Ardeche und liegt schön am Ufer des Flusses, der dort ganz ruhig und breit und gemächlich dahin fließt. Gegenüber ist eine steile Felswand und dort thront das mittelalterliche Dorf. Ein ganz toller Anblick. Als wir ankamen, war dort alerdings erstmal der Bär los – Triathlon 🙂

War allerdings nicht der Ironman, sondern ’nur‘ 1,5 km Schwimmen, 80 km radeln und 18 km laufen. Es waren über 400 Männer und Frauen am Start. Einige liefen quietschfidel über die Ziellinie, manche schleppten sich aber mehr als sie noch liefen. Aber alle wurden bejubelt und bei einigen liefen sogar Hunde mit 🙂 Das wäre nix für unsere Stelli 😀

Der Campingplatz ist sehr nett und die Betreiber haben uns Fellis herzlich begrüßt! Sie haben auch drei Hunde und man ist hier nicht nur geduldet, sondern Gast wie die Zweibeiner. 🙂

Eben wurde schon das Kanu aufgeblasen – ich schätze, Stella muss wieder paddeln.



Copyright 2017. All rights reserved.

Veröffentlicht2. September 2017 von Bonnie in Kategorie "Allgemein

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz